Zielgruppe

Durch die Digitalisierung hat sich auch das Hörverhalten vieler Deutsche verändert. Viele DAB+ Hörer sind nur noch schwer über das klassische UKW-Radio zu erreichen. Sie sprechen mit einer DAB+ Belegung daher eine ganz neue Zielgruppe an und können so Ihre Nettoreichweite der Kampagne weiter steigern.

Der Besitz eines DAB+ fähigen Endgerätes liegt bei Männern und Frauen bei ähnlichem Niveau. 53 % aller im Markt vorhandenen Endgeräte befinden sich im Besitz von Männern und 47 % im Besitz von Frauen.

Besonders ausgeprägt ist die Verbreitung von DAB+ Geräten bei den jüngeren Hörern. 48 % aller Endgeräte werden von 14- bis 39-Jährigen verwendet, während diese Gruppe in der Gesamtbevölkerung gerade einmal 35 % ausmacht. Im älteren Segment ab 60 Jahren zeigt sich ein gegenteiliges Bild: Während diese Gruppe in der Gesamtbevölkerung mit 31 % vertreten ist, sind nur 20 % aller DAB+ Geräte in Haushalten dieser Personengruppe vorhanden.

Quelle: Pilotstudie DAB+ Nutzung 2016